Archiv

Artikel Tagged ‘firefox’

Komplette Facebook Timeline loeschen

13. März 2013 2 Kommentare

facebookdeleteWie es so oft ist, eigentlich wollte ich ja nicht zu Facebook und ich habe mich lange erfolgreich dagegen gewehrt doch 2009 habe ich mich breit schlagen lassen, als Direktkandidat der Piraten war Facebook einfach mehr oder minder notwendig und schon hatte ich einen Account.
Ueber die Zeit sammelt sich natuerlich hier einiges an und vieles moechte man vielleicht doch gar nicht mehr da sehen, ganz egal wie die Privatsphaeren Einstellungen waren also wollte ich alle Inhalte geloescht haben.
Die Fotoalben sind schnell entfernt, doch was macht man mit den Eintraegen auf der TL?
Diese sind ueber die Jahre doch relativ angewachsen und so begann die Suche, ich will Likes loeschen, ich will Posts loeschen.
Nach etlichen Versuchen bin ich am Ende mit 2 Tools an mein Ziel gekommen, einen grossteil der Likes konnte ich mit einem Greasemonkey Script fuer Firefox loswerden, manuell musste ich jedoch trotzdem nachhelfen. Mehr…

Browser Artifact Recovery Forensic Framework

18. Januar 2013 Keine Kommentare

barffMit dem Browser Artifact Recovery Forensic Framework kurz BARFF erhaelt man ein recht interessantes Tool welches fuer forensische Analysen von SQLite Files genutzt werden kann, die SQLite Files welche hier aufgeschluesselt werden koennen sind von Firefox, Chrom(e|ium), Skype oder Google Drive und erlauben es dem Forensiker einblicke in das Verhalten des Users zu erhalten von dem die Datenbanken angelegt worden sind.
Geschrieben wurde Barff in Python 2.7 und ist nach ersten Tests unter Python 3.x nicht lauffaehig, was das Ganze jedoch in keinster Weise schlechter macht. Man sollte jedoch beachten das dieses Projekt noch recht jung ist und sicherlich noch an Features hinzugewinnen wird. Mehr…

Plus Button und SSL Probleme *update*

31. Oktober 2012 Keine Kommentare

Aktuell ereilen das Blog 2 Probleme.
Zum einen funktioniert der Google Plus Button auf der Page nicht richtig, eine Loesung ist noch keine bekannt, aber ich arbeite bereits mit dem Support in Verbindung um das Problem zu beheben.

Weiterhin scheinen einige Browser das Cert von GHCIF.DE als nicht gueltig anzusehen, dies ist ein Fehler der jeweiligen Browser, das Zertifikat ist nicht abeglaufen und weist auch sonst keine Fehler auf, evtl einmal mehr StartSSL Probleme.
Chromium und Firefox erkennen das Cert, Mobile Chrome hingegen meldet es als Fehlerhaft.
Daher wurde die automatische Weiterleitung auf HTTPS vorerst herausgenommen. Mehr…

OCSP, StartSSL und Performanceeinbussen

10. Juli 2012 Keine Kommentare

Problem nun bekannt, danke an Maxi der den endgueltigen Hinweis gegeben hat.
StartSSL haben wohl (wieder einmal) Probleme mit Ihrem OCSP was dazu fuehrt das Seiten welche StartSSL Certs nutzen und mit Browsern geladen werden welche OCSP aktiviert haben extrem langsam aufbauen, hier dauert es 15-20 Sekunden im Schnitt bis die Seite aufgerufen werden kann, danach laeuft alles wie gewohnt.
Firefox hat OCSP standardmaessig aktiviert und daher auch der Seitenaufbau von ghcif.de und digital-bit.ch extrem langsam, als etwaiger Workaround laesst sich in about:config von Firefox OCSP abschalten, hierzu den Wert: security.OCSP.enabled auf 0 setzen.

ghcif.de und Firefox enorme Performanceprobleme

9. Juli 2012 1 Kommentar

Mir wurde zugetragen das es aktuell massive Probleme gibt mit der Erreichbarkeit der Seiten, einige Tests und dank einigen netten Usern aus #gentoo.de konnte das Problem auf den Firefox eingegrenzt werden.
curl, chromium, konquerer, rekonq erreichen die Seite normal und ohne Performanceprobleme.
Bei Firefox ist aufgefallen das trotz deaktiviertem Prefetch die Unterseiten normal Erreichbar sind, nur der erste Kontakt absolut traege (20 Sekunden und mehr bis zum ersten Seitenaufbau).
Eine Loesung ist leider nicht in Sicht, da mir voellig unklar ist wo ich angreifen sollte.

Kategorienghcif Tags: , , ,

pwn2own 2011 – Die Spiele haben begonnen

11. März 2011 Keine Kommentare

Wieder einmal pwn2own von Canceswest und die Spiele begannen bereits gestern und wie so oft geht es dem ersten Tag den Browsern an den Kragen und es standen Safari, Internet Explorer und Chrome zur Pwnage bereit, wieso Firefox hier aussen vorgelassen wurde ist mir voellig unbekannt und ein Stueck weit auch ein Raetsel. Durch Losentscheid wurde Safari zum ersten Ziel gekuehrt und wie jedes Jahr war es der Browser der am schnellsten ein gefundenes Opfer fuer die Sicherheitsexperten war, in diesem Falle das Team des Dienstleisters VUPEN. Mehr…

Google blaest zum Codec Angriff

21. Mai 2010 1 Kommentar

Jetzt geht es Adobes Flash-Videos und Apples Lieblings-Video-Codec H.264 an den Kragen, so zumindest der Plan von Google und wieder ein Schritt in die richtige Richtung: Freie Software fuer einen freien Markt.
Google veroeffentlichte auf der Entwicklerkonferenz I/O den Videocodec VP8 als OpenSourceproject. Die Firma On2 wurde kuerzlich von Google uebernommen und das ist ein wichtiger Schritt, so auch die Chance fuer Firefox, eigentlich ja ein Konkurrent von Google wenn man es so moechte (Chrome/Chromium) die Chance den Lizenzgebuehren die H264 fordern koennte zu entgehen. Die Mozilla Foundation hatte ohnehin schon angekuendigt diesen Codec aufgrund von fehlender Offenheit und den Gebuehren nicht im Browser einzubauen.
Weiterhin will Google fuer den ebenfalls lizenzfreien Audiocodec Ogg ein neues, für Internetbelange optimiertes Videoformat WebM anbieten. Fuer WebM fallen keine Lizenzgebuehren an, ganz im Gegensatz zu Apples und Adobes patentbewehrtem Lieblingsformat H.264 und klar das geht an den beiden Gebruedern Apple und Adobe nicht vorbei und diese kuendigten als Resonanz auf Googles Plaene eine engere Zusammenarbeit hat, na Herr Jobs? Doch noch Flash fuer die Crapple Produkte.

Microsoft, Opera und Mozilla haben bereits ihre WebM Support zugesagt. Bei YouTube werden ab sofort alle Videos im WebM-Format gespeichert.

Google++ die boese Datenkrake…
… oder doch der Retter von OpenSource? Fuer mich klar letzteres.

Firefox 3.5.6 schließt kritische Sicherheitsluecken

16. Dezember 2009 Keine Kommentare

Die Mozilla Foundation hat einen neuen Firefox freigegeben dieser fixed unter anderem 3 kritische Sicherheitsluecken ueber die es moeglich ist fremden Code einzuschleusen und zu starten, es wird daher dringend zu einem Update geraten, da es nur eine Frage der Zeit ist, wann die Luecken massiv ausgenutzt werden.
Weiterhin wurde die Stabilitaet des Browsers verbessert und neben den 3 kritischen Sicherheitsluecken noch weitere Sicherheitsprobleme aus der Welt geschafft.

(Quelle: mozilla.org)

Youtube Videos endlich ohne Flash

9. November 2009 Keine Kommentare

Der Autor konnte es nicht besser beschreiben: „Running on Mac or Linux and tired of Adobe Flash eating up all your CPU cycles while you’re watching YouTube?“
Ja das kenne ich nur zu gut, es ist Adobe ja leider immer noch nicht gelungen endlich einen Flashplayer fuer nicht Windowssysteme auf den Markt zu bringen der wirklich gut funktioniert, neben CPU Vollast, crashende Browser und aehnliches.
Neosmart hilft hier nun aus der Misere, HTML5 und embedded Videos heisst das Stichwort, hiermit kann im Browser, ohne leidiges AddOn das Video gesehen werden, welches man sich wuenscht, neosmart.net
Unterstuetzt wird das ganze von den aktuellen Versionen von Chrome, Firefox und Safari (Firefox benoetigt im Background jedoch noch einen MP4 Decoder)

(Quelle: neosmart)

Diverse Sicherheitsluecken geschlossen im Firefoxupdate 3.5.4

28. Oktober 2009 Keine Kommentare

Bereits gestern wurde von der Mozilla Foundation ein neue Version des Firefox Browsers bereitgestellt.
Neben einigen Bugfixes und stabilitaetserhoehenden Massnahmen wurden 6 kritische Sicherheitsluecken im Browser geschlossen.
Eine Auflistung der Securityfixes kann hier gefunden werden.
Es wird geraten, das Update so schnell wie moeglich einzuspielen.