Archiv

Artikel Tagged ‘Android’

Android Nexus5x Updates: FAILED (remote: buffer overreads occured due to invalid sparse header)

nexusWieder einmal beim Basteln gewesen und bin auf nachdem ich durch war, dabei gewesen Updates auf dem alten Weg zu installieren, sprich nicht ueber OTA Files und Flashfire sondern via Fastboot und Factory Images.
Warum?
War eben gerade so, doch so einfach wollte es nicht funktionieren, Ausgangssystem war ein Ubuntu 15.10 mit offiziellen Repos und installierten Android Tools aus der Ecke.
Quittiert wurde dies jedoch mit einem:

sending sparse 'system' (516666 KB)...
FAILED (remote: buffer overreads occured due to invalid sparse header)

Abhilfe schaffen hier nur neue Android-SDK Tools, also Plattform Tools runterladen, da keine Pakete existieren: https://dl.google.com/android/android-sdk_r24.4.1-linux.tgz waere die aktuelle Version.
Danach in eine Verzeichnis auspacken und ggf. folgede Exports setzen und fire: Mehr…

Google’s Chromecast, Gentoo, Lokale Files streamen und systemd

28. März 2014 Keine Kommentare

chromecastEs war ja fast klar, als bekennender Google Fanboy musste ich natuerlich auch einen Chromecast erwerben und nachdem ich erfahren habe, dass dies endlich ohne Umwege direkt in Deutschland moeglich ist wurde natuerlich so ein Baby erworben, dank Amazon Prime auch schon am naechsten Tag in der Hand und nicht wie viele meiner Kollegen die erst einmal 2 Wochen warten mussten bis sie den Chromecast in den Haenden hatten, viel spielen konnte ich jedoch nicht und die ersten Impressionen nun einfach verlinkt auf meinem G+ Profil:

Chromecast unboxed
Erste Youtubeschritte und Entaeuschung mit lokalen Files

Zwischenanmerkung: Der Chromecast laesst sich problemlos einrichten und in Betrieb nehmen und ja, es braucht eine Stromversorgung via USB.
Youtube Videos lassen sich wunderbar abspielen, andere Seiten habe ich nicht auf den Screen bekommen.
YT ist auch denkbar einfach, App auf, Video aussuchen und casten, fertig. Mehr…

Nexus 5 aka Hammerhead Android 4.4.1 mit Franco Kernel

6. Dezember 2013 2 Kommentare

franco.kernelMein Nexus 5 bekommt nun das erste Systemupdate, Android 4.4.1 ist in den Startloechern und muss natuerlich gleich sideloaded werden.
Wer das Blog kennt, dem kommt das sicherlich irgendwie bekannt vor, Franco Kernel und OTA Updates laufen nicht einfach so durch.
Aber eins nach dem anderen, erst einmal das OTA File besorgen: Android 4.4.1 Hammerhead
Da ich davon ausgehe das die Android SDK und adb laufen, gehe ich hier nicht weiter auf die einzelnen Schritte ein!

Spielen wir das Update nun einfach so ein bekommen wir 3 Fehlermeldungen, ich poste diese eigentlich nur fuer den Suchmaschinenindex:

Verifiying current system
„/system/bin/thermal-engine-hh“ has unexpected contens.
E:Error in /tmp/update.zip Mehr…

Galaxy Nexus Update auf 4.2.2/4.3 und der Franco Kernel *updated*

20. Februar 2013 Keine Kommentare

francoSeit einigen Tagen wird ja eine neue Version von IceCream Sandwich (Android 4.2.2) ausgerollt und natuerlich musste ich einer der ersten sein die das testen, doch dann kam schnell wieder die Ernuechterung.
Da ich mindestens eine Systemapplikation gepatched habe fiel das Update natuerlich auf die Nase und ich musste erst einmal mein Backup bemuehen.
Soweit so gut, jedoch lange sollte die Freude nicht anhalten und der Updateprozess beendete sich mit folgendem Hinweis:

assert failed: apply_patch_check("/system/lib/hw/power.tuna.so", "5452b798b4d319d3af27c55ba9d0ddc4b6fe6422", "e5c07efe10ed6cbc2306a087b31b685db8449564")
(Status 7)
Installation aborted.
Mehr…

Facebook, Design Fehler in den Privatsphaeren Einstellungen

8. Februar 2013 Keine Kommentare

facebookVor einigen Tagen erreichte mich ein befreundeter Forensiker, Marko Rogge von Omega Defense mit einer Frage zu Android, wie sagte er?: „Du kennst Dich doch mit Android besser aus als der Standard User?“, Marko ist im Zuge einer forensischen Auswertung aufgefallen das die Android Facebook App recht viele Daten auf das Mobile schaufelt ohne das hier eine Erlaubnis fuer den Sync gegeben wurde, ein reines installieren und einmaliges Anmelden in dieser war ausreichend um neben allen Profilbildern und Kontakten, alle Privatnachrichten und auch Kontaktadressen auf das Geraet zu schaufeln.
Interessant war vor allem die Tatsache, dass scheinbar versteckte Mailadressen auch auf dem Geraet landen, aber wie wir feststellen konnten nicht alle und so begann die Suche was denn hier passiert ist, am Ende stellte sich heraus das es einen Fehler im Design der Privatsphaeren Einstellungen von Facebook gibt, hier lassen sich Mailadressen zwar fuer Freunde freischalten, jedoch im gleichen Atemzug auf der Webseite von der Timeline/Chronik verstecken, schlaue Idee. Mehr…

Verschluesselte Android Devices neu flashen via Custom Recovery ohne Sideload

14. November 2012 14 Kommentare

Mich ereilte erneut ein Problem mit meinem Droiden, aufgrund der Firmenpolicy war ich gezwungen mein Device zu verschluesseln und nun wird es mit dem Updaten schwer.
Clockwork in der aktuellen Version fuer mein Galaxy Nexus kann kein „adb sideload“, mit diesem ist es ueber das Stock Recovery moeglich ROMs einzuspielen.
Wenn man jedoch das Updatefile ueber das gebootete Mobile auf die SD Karte laedt, kann aufgrund der Verschluesselung Clockwork natuerlich nichts lesen und nun auf manuelle Updates verzichten?
Natuerlich nicht, der Weg ist recht simpel, Handy im Recovery booten, USB Kabel dran und ein wenig Spass mit adb:

adb shell mount -t tmpfs none /data
adb shell mkdir /data/media
adb push update.zip /data/media

Flashen wie gewohnt -> gut.

MS Exchange und Android 4.x aka Jellybean sync Probleme

22. Oktober 2012 Keine Kommentare

Auf dem Galaxy Nexus ist ja nun seit einiger Zeit Android 4.1.2 verfuegbar, da es aber mit dem Kernel den ich auf dem System hatte und noch der einen oder andere Modifikation Probleme gegeben hat, habe ich mir mittels adb ein Backup erstellt und das Factory Image aufgespielt.
Seit dem konnte ich jedoch keinen Sync mehr mit dem firmeninternen Exchangeserver durchfuehren, das Einrichten war kein Problem, doch Mails syncen wollte er nicht.
Loesung wie folgt:

  • Exchange Account loeschen
  • Autosync deaktiveren (Submenu unter Datenverbauch)
  • Exchange neu konfigurieren
  • Nach dem ersten Sync Autosync wieder einschalten

Danke an peste76 aus dem XDADEV Forum

KategorienAndroid Tags: , , , , , , , ,

Android 4.0 aka Icecream Sandwich Contacts Mod

11. Januar 2012 2 Kommentare

Da ich ja seit einigen Tagen Besitzer des Galaxy Nexus bin ist der Basteltrieb wieder erwacht in mir und ich dachte ich beginne ein wenig mit UI Modding nachdem mir aufgefallen ist, dass in den Kontakten und beim Anruf eines unbekannten Teilnehmers eine doch recht langweilige Silhouette eines Kopfes zu sehen bekommt.
Ein passender Android in blau war schnell gefunden, danke an Prophet_23 aus dem XDA Forum und nun beginnt der Spass.
Als erstes habe ich mir die Phone.apk vorgenommen welche sich via
$\nexus\phonetemp\> adb pull /system/app/Phone.apk
vom Geraet herunterladen laesst (Root und Android SDK vorrausgesetzt, darauf moechte ich nun nicht naeher eingehen), diese laesst sich via unzip einfach entpacken. Mehr…

HTC Desire – InsertCoin (Android 2.3) v47 flashen

11. Juni 2011 5 Kommentare

Schon lange ist meine Desiree mit 2.2 ein wenig hinten dran und leider gibt es keine offiziellen 2.3.x Images und bisher hatte ich auch kein Glueck was portierte Images angeht, da diese meistens ohne die Sense Oberflaeche kommen und ich bin doch ein grosser Fan davon. Mir gefaellt Sense und auch die Integration der Kontakte mit Twitter, Facebook und Co ist fuer mich schon ein muss. Nachdem ich nun einige Senseless Images getestet habe bin ich auf InsertCoin gestossen.
Android 2.3.3 mit Sense UI Mix aus 2.1 und 3.0 und ja was soll ich sagen, ich bin begeistert.
Also machen wir uns ans Werk, InsertCoint bringt unter anderem echtes Apps2SD mit, nicht dieses Froyo Gefrickel bei dem nur ein Teil der Applikation auf die SD Karte geschoben wird, sondern oldschool Apps2SD mitlerweile auch bekannt als Apps2SD++, dies ist auch einer der Gruende welche dazu fuehren das wir den HBoot neu flashen muessen, was aber eigentlich auch kein Problem ist. Mehr…

Crapple behauptet speichern der Ortungsdaten sei ein Bug

27. April 2011 Keine Kommentare

Es wird ja nun schon seit einigen Tagen heiss diskutiert und aufgekocht in allen Medien, daher wollte ich mich nicht zu dem Thema aeussern, aber was ich nun lesen musste… da fasst man sich mit allen Gliedmassen an den Kopf.
Apple speichert Ortungsdaten, auch als Bewegungsprofil bekannt und parkt diese auf dem heimischen PC wenn an diesem das Geraet angedockt wird.
Die Speicherung erfolgt sowohl auf dem PC als auch auf dem Mobile natuerlich unverschluesselt, wer haette hier anderes erwartet. Die erste Aussage die hier von Apple getroffen wurde war, dass es sich hierbei natuerlich nicht um Bewegungsprofile handeln wuerde, wer kann sowas auch nur denken, natuerlich handelt es sich hierbei nur um Positionsdaten von WLAN-Routern und Mobilfunkzellen.
Weiterhin sollen die Daten nur Apple zur Verfuegung stehen und sobald die Ortungsdienste abgeschalten werden, wird auch die Datenbank nicht mehr weitergeschrieben, dies entpuppte sich jedoch als, ich nenne es Luege. Die Daten wurden weiterhin geschrieben, Zugriff darauf nehmen konnte aufgrund von fehlender Verschluesselung nicht nur Apple und in den USA wird dies von Strafverfolgungsbehoerden auch aktiv ausgenutzt. Mehr…