Home > Codes/Configs, Linux/Unix, Opensource > mved-1.2 Files und Gentoo-Ebuild

mved-1.2 Files und Gentoo-Ebuild

Leider ist eines meiner Lieblingstools aus dem Portagetree geflogen ‚mved-1.2‘. Mittels mved kann man schnell via Editor Files umbennen, die Autoren nannten es:
Nach einiger Suche konnte mved gefunden werden, denn die original Pages sind nicht mehr vorhanden und ich habe mir erlaubt das ganze hier zu mirroren:mved-1.2.tar.gz und nun noch das passende EBuild:


# Copyright 1999-2011 Gentoo Foundation
# Distributed under the terms of the GNU General Public License v2
# $Header: /var/cvsroot/gentoo-x86/app-misc/mved/mved-1.2.ebuild,v 1.2 2011/04/26 13:37:00 t4c Exp $

DESCRIPTION="An editor-focused multiple file move utility."
HOMEPAGE="http://ghcif.de"
SRC_URI="http://ghcif.de/~t4c/stuff/gentoo/download/${P}.tar.gz"
LICENSE="as-is"
SLOT="0"
KEYWORDS="~amd64 ~mips ~ppc ~sparc ~x86"

IUSE=""
DEPEND=""
RDEPEND="virtual/python"

src_install() {
dodoc README
dobin mved
}

Ähnliche Posts

  1. 14. Dezember 2012, 22:35 | #1

    Nach vielen Jahren hab ich gesehen, dass stsp anscheinend seine mved Seite gelöscht hat. Also hab ich es jetzt selbst mal wieder zum Download angeboten. : )

    http://hofmeyr.de/mved/

    ~Neels

  2. 15. Dezember 2012, 14:23 | #2

    Danke fuer den Link, wenn Du dran gearbeitet hast waere doch mal ein mved 1.3 was, welches fuer Python 3.x ausgelegt ist.

  1. Bisher keine Trackbacks